Magister Zwickel

0

31 bis 50

Manchmal mache ich mir unnötigerweise Gedanken über Tatsachen, die ohnehin nicht zu ändern sind. Nehmen wir fürs Beispiel das Älterwerden: Keiner will es, jeder tut es. Vor 30, will man der allgemeinen Volksmeinung Glauben...

0

Subway-Sandwich

Das alte Jahr verabschiedet sich mit einer literarischen Sensation. Lieblingskellner Frantisek durchforstete den Lagerraum der Alsbachprinzessin auf der Suche nach den Neujahrsböllern, die ihm letzten Silvester übrig geblieben waren, und stieß dabei auf bislang...

0

Alltagsärgernisse

Obschon es Dinge geben mag, die auch nach dem hundertsten Auszucker nicht besser werden, scheint es mir doch angebracht, sich einmal gründlich darüber auszulassen. Lassen Sie mich heute also Rumpelstilzchen spielen:

0

Donaudampfschifffahrtsgesellschafter

Ich bin als guter Zuhörer und rührseliger Gesellschafter von Damen bekannt. Ja, man könnte – und muss – sogar wohlgefällig notieren: Meine Empathie ist nachgerade* sprichwörtlich. Der unumstößliche Beweis für diese Tatsache kann spielend...

0

Ing. Meidl: Eine Stigmatisierung

Ingenieur Meidl hat alles versucht, aber er bekommt das mit dem Rauchen einfach seit Jahren nicht in den Griff. Seine Ehe ist schon jetzt zum Scheitern verurteilt. Nachbarn schneiden ihn, grüßen ihn nicht mehr....

0

Slim Fast mit Schlimm-Fraß

Zwickels Nasenstüber der Woche geht an alle Betriebskantinenbetreiber dieser Welt. Oder zumindest an jene in Wien. Vielleicht auch nur an jenen kulinarischen Ungeist, der beim „Hernalser Morgenpostillon“  sein klägliches Unwesen treibt. Ja, ich meine...

0

Weihnachtsmann im Schlafrock

Für all jene weihnachtsverrückten Zeitgenossen, denen in Sachen Festtagstisch noch die rechte Inspiration fehlt, bringe ich den ersten Teil einer Serie zum Thema „Weihnachtskulinarik“.

css.php