Magister Zwickel

0

3 x Singlealltag

Ihr seid Heerscharen – in ständiger sexueller Autarkie schmorende Dauergäste auf Onans wundersamer Hollywoodschaukel der autoerotischen Saftpressen. Ihr seid Singles:

0

Der weibliche Imperativ

Männer! Fügen wir uns ins Unvermeidliche – zunächst harmlos anmutende Bemerkungen und Fragen sind eigentlich klar umrissene, wenn auch nicht auf den ersten Blick sich erschließende Befehle. Zumindest wenn sie von Frauen kommen:

0

Zehn Ausreden, die was nützen

Es geht wieder los: Die Weihnachtsmärkte haben ihre grässlichen Pforten geöffnet, das kollektiv verordnete Massenbesäufnis hat uns fest im Griff. Dieses alljährliche Drama für die Volkswirtschaft äußert sich beim „Hernalser Morgenpostillon“  in zeitweise nur...

1

Viel Spaß!

Der nächste Zeitgenosse, der mich mit einem „Viel Spaß!“ terrorisiert, darf anschließend damit rechnen, nicht mehr besonders viel Spaß im Leben zu haben. Diese „Viel Spaß-eritis“ ist eine raumgreifende Konversationstragödie. Einige Beispiele meiner Leser:

0

Verbalkonsum

Ein langweiliger Sonntag in der Redaktion. Natalie, meine Schreibtischkollegin, will Spielchen spielen. Wir chatten einmal wieder nur in Werbeslogans.

0

Versuch übers „Heast“

Nichts ist in der Wiener Alltagssprache so unentbehrlich wie der Dauerbrenner „Heast“. Ein „Essential“, aber auch ein veritables „USP“ des eingefleischten Wieners, schließlich enttarnt sich dieser letztlich durch ein frohgemutes „Heast“ unverkennbar als solcher....

css.php